ABOUT ORDER: Sandra Contreras, Magnetic Fields in black light, 2018 Copyright Sandra Contreras & VG Bild-Kunst, Bonn 2020

ABOUT ORDER

Kunst – Bildungsprogramm – digitaler Wissenstransfer

Projektträger
Gesellschaft für zeitgenössische Konzepte e.V., Potsdam (GFZK e.V.)

Gruppenausstellung
Sandra Contreras, Anette Kuhn, Sabine Linse, Mariel Poppe, Héctor Velázquez Gutiérrez, María Tello

Veranstaltungsort
St James Cavalier, Spazju Kreattiv, Castille Place, Valletta, Malta

Dauer
16. Oktober bis 06. Dezember 2020

unterstützt durch
Berliner Senat – Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin (berlin.de/sen/kultur)
German-Maltese Circle – Goethe-Institut (germanmaltesecircle.org)
Frank-Basten-Stiftung (frank-basten-stiftung.org)

Inhalt
Die Gruppenausstellung ABOUT ORDER, die vom 16. Oktober bis 6. Dezember 2020 in St James Cavalier/ Spazju Kreattiv in Valletta (Malta) gezeigt wird, untersucht kulturelle und kulturpolitische Ordnungsmuster und ihre Dynamiken. Die Berliner Künstlergruppe reflektiert die Narrative der maltesischen Museumssammlung im MUZA (National Museum of Fine Art Malta), die das kulturelle Gedächtnis des Inselarchipels kanonisieren und in einem kalkulierten Bedeutungsensemble festschreiben. Die Künstler*innen haben unterschiedliche kulturelle Wurzeln (drei von ihnen sind in Mexico geboren), sie arbeiten teilweise seit 1991 zusammen; fünf von ihnen leben in Berlin.

Das Bildungsprogramm ABOUT ORDER reflektiert die kulturellen Festschreibungen von Ordnungsmustern. In unterschiedlichen Veranstaltungen entstehen derzeit neue digitale Vermittlungsformate. Zeitgenössische bildende Kunst erscheint als paradigmatisches Lernfeld in diesem Zusammenhang höchst wirksam werden zu können. Erstmals werden von der GFZK e.V. hybride Führungsprogramme mit digitalen Interview-Elementen, online-Konferenzen sowie digitalen Vor- und Nachbereitungstools benutzt.

Ziel ist es, digitale Fenster in die Ateliers der Künstler*innen zu öffnen und damit die 2-bzw. 3-Dimensionalität der ästhetischen Erfahrung im Feld veränderter digitaler Erkenntnis als kritisches Kommunikations-Tool erfahrbar zu machen. Die Bildungsmodule in Zusammenarbeit mit dem German-Maltese Circle/ Goethe-Institut in Malta stehen im Kontext des deutsch-maltesischen Dialogs. Das Bildungsprogramm richtet sich an alle, die sich näher mit der deutschen Kultur, Sprache und Gesellschaft beschäftigen möchten. Es ist bilingual (Englisch/Deutsch) angelegt, schafft die Möglichkeit, mit den Künstlern über ihr Werk und Themen der Ausstellung ins Gespräch zu kommen. Die Einzelveranstaltungen beschäftigen sich mit den Werken der Künstler, dem Konzept der Ausstellung und dem Thema „Künstler-Interview“.

Presse
##  Cosmic questions and perceptions of reality, in: The Sunday Times of Malta – 15. November 2020
##  About Theirs Orders, About Our Orders, in: The Malta Indepentend – 25. November 2020

Bild (Ausschnitt):
Sandra Contreras, Magnetic Fields in black light, 2018
Copyright Sandra Contreras & VG Bild-Kunst, Bonn 2020